Seminar Technologien für effizientes digitales Input-Management

Technologie und Einsatz moderner Input-Management-Lösungen mit der Zielstellung der Automatisierung und Dunkelverarbeitung

  • Der erfolgreiche Weg zum effizienten Input-Management

  • Architekturen, Technologien, Erfahrungen

  • Was moderne Technologien im Input-Management wirklich leisten

  • Erkennungstechnologien, Klassifikation, Dunkelverarbeitung

  • Regelbasierte, selbstlernende und semantische Verfahren im Vergleich

  • Objektives Wissen von herstellerunabhängigen Fachleuten

Der Trend in Verwaltungsprozessen lautet „Digitalisierung“. Ziel ist es, mit modernen Technologien eingehende Information einheitlich digital und möglichst automatisiert zu bearbeiten.

Was Entscheidern und Unternehmenslenkern von den Anbietern auf Messen hinsichtlich Digitalisierung und Automatisierung von Verwaltungsprozessen versprochen wird, steht oft in starkem Widerspruch zu den vorhandenen und in Unternehmen umgesetzten Lösungen.

Tatsache ist: Die technologische Entwicklung ist den in den Unternehmen umgesetzten Prozessen weit vorausgeeilt. Die realen Prozesse kommen den heutigen Möglichkeiten für automatisierte und effiziente Informationsbearbeitung im Input-Management nicht nach. Einspar- und Effizienzpotentiale werden nicht genutzt.

Das Seminar gibt technisch orientierten Entscheidern einen Überblick, welche Basistechnologien heute am Markt verfügbar sind, was sie leisten und in welchen Fällen welche Lösungen für den Einsatz empfohlen werden. Die Seminarinhalte werden von höchst kompetenten und unabhängigen Fachleuten vermittelt, die ihre Erfahrungen aus der vertieften Kenntnis der Produkte am Markt und den praktischen Erfahrungen aus realisierten Beratungs- und Umsetzungsprojekten gesammelt haben.

Stimmen der Teilnehmer

„Das Seminar hat all meine Erwartungen erfüllt. Ganz besonders interessant fand ich den Austausch mit den Teilnehmern.“
Arzu Ün, Alte Leipziger Lebensversicherung aG

Themen

Technik, Technologie, Verfahren, Kosten, Nutzen

  • Definitionen Digitalisierung

  • Was versteht man unter ganzheitlichem Input-Management?

  • Warum werden modernste Technologien nicht genutzt?

  • Aus welchen Komponenten besteht ein modernes Input-Management-System (IMS)?

  • Definition von Grundbegriffen: Erkennungsrate, Dunkelverarbeitung, Nachbe-arbeitungsquote, Sendung, Dokument, Blatt, Seite, Datenfeld, Zeichen

  • Was ist der Unterschied zwischen Klassifizierung und Indizierung von Daten?

Best-Practice

  • Der Musterprozess für ganzheitliches, effizientes Input-Management

  • Was bedeutet Input-meets-Output und was erreicht man damit?

Technologien und Ergebnisse

  • Welche Technologien gibt es?

  • Wie definiert man Erkennungsraten?

  • Welche Erkennungsraten werden wirklich realisiert?

  • Welche Fehler kann man ausschließen?

  • Automatisierung durch Dunkelverarbeitung

Kosten und Nutzen

  • Welchen echten Nutzen haben diese Technologien?

  • Versprechen die Anbieter zu viel?

  • Nutzerfreundlichkeit und Anpassungsfähigkeit an eigene Bedürfnisse

  • Wie finde ich die für mich beste Softwarelösung?

  • Was kosten die Systeme und was sind die Folgekosten (Einrichtung, Betrieb, Wartung)?

  • Wie wird die Wirtschaftlichkeit berechnet?

  • Welche Markt- und Benchmark-Kennzahlen (KPIs) gibt es? Was sind die Kostentreiber?

  • Welche Empfehlungen geben Experten?

Projektmanagement und Organisation

  • Paradigmenwechsel in der Organisation durch Digitalisierung der Prozesse; Veränderung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten durch Digitalisierung von Prozessen.

  • Wie setzt man Digitalisierungsprojekte erfolgreich um? Welche Entscheider und Abteilungen werden zur erfolgreichen Umsetzung gebraucht?

  • Welche Rolle hat die IT? Ist Digitalisierung ein IT- oder ein Organisationsprojekt?

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte von IT, Organisation, Postdiensten Verwaltung und Einkauf. Das Seminar empfiehlt sich sowohl Einsteigern im Postdienst als auch erfahrenen Fachkräften, die ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen wollen.

Ihre Referenten

Klaus Gettwart, Bernd Karnatz und Holger Franke, die Praktiker des Kompetenzpartners MailConsult GmbH (www.mailconsult.net/referenten), sind zusammen mit Serkan Antmen, Mitgliedsbetreuer im Bereich Informationslogistik, Ihre fachkundigen Referenten und geben objektive Informationen und Insiderwissen weiter.

Termine

Dienstag 9. Mai 2017 - Mittwoch, 10. Mai 2017

Tag 1: Dienstag 9. Mai 2017
Seminarbeginn: 09.30 Uhr
Seminarende: 17.30 Uhr

Tag 2: Mittwoch, 10. Mai 2017
Seminarbeginn: 09.00 Uhr
Seminarende: 17.00 Uhr

Veranstaltungsort

Frankfurt

Teilnahmebeitrag

Preis für DVPT-Mitglieder: 900,- €*
Preis für Nichtmitglieder: 1.200,- €*

Im Preis enthalten sind: Kursunterlagen, Pausengetränke, Mittagessen und Teilnahmezertifikat

* Nettopreis zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.

Hotelempfehlungen

Für Seminare, die in den Räumlichkeiten des DVPT e. V. stattfinden, empfehlen wir Ihnen gerne Hotels in der näheren Umgebung: Hotelempfehlungen des DVPT

Anmeldung

Mitglied

Mitgliedsnummer (falls zur Hand)

Vor- und Nachname

Firma

Position, Abteilung

Straße, Nummer

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

In welcher Form benötigen Sie die Rechnung?

Rechnungsanschrift (falls abweichend)

Ihre Nachricht an uns

Ja, ich akzeptiere die AGB.

Bitte tippen Sie die nebenstehende Zahl in das Feld

Back to Top

Menü