Blog

FUTURE AWARD PROJECTS: Gute Besserung!

Krankenhauspatienten genesen schneller, wenn sie besser informiert und in die Klinikabläufe integriert werden. Aber daran hapert es häufig, obwohl die meisten Daten digital vorliegen. Hannes Wilke von der Hochschule Anhalt will diese Situation verbessern. Sein Future Award-Projekt „next“ soll dafür sorgen, dass jeder Patient seine ganz persönlichen Daten jederzeit unkompliziert abrufen kann. „next“ ist nominiert […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Haltet den Dieb!

Täglich werden hierzulande 900 Fahrräder gestohlen. Das muss nicht sein, wenn es nach Laura Hess, Studentin an der European School of Design in Frankfurt, geht. Mit „Bike Bello“ hat sie ein System entwickelt, das Fahrraddiebe aufspüren hilft. Dafür ist sie nominiert für den Future Award 2017.  „Bike Bello“ besteht aus einer APP und einer vermeintlich […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Mission Selbstmanagement

„Durch natürliche und persönliche Interfaces lässt sich die Produktivität beim Arbeiten steigern.“ Diese These wollen Doreen Scheller und Benjamin Bauer von der Hochschule Darmstadt mit ihrem  Prototypen „Selv“ belegen. Die beiden sind nominiert für den Future Award 2017 und präsentieren Ihr Projekt während der Future Convention am 29. November 2017. Doreen und Benjamin haben bei […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Kinderschutz bei Erdbeben!

Chile, Griechenland, Mexiko… Die Liste der schweren Erdbeben, die bisher allein in diesem Jahr hunderte Menschen getötet und Tausende obdachlos gemacht haben, ist lang. Allein in Mexiko kamen mehr als 20 Kinder beim Einsturz einer Grundschule ums Leben. – Das Future Award-Projekt VIVI von Julia Regnath, Lisa Heine und Stephanie Kozyra gewinnt damit traurige Aktualität. […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Herzrate messen mittels Kamera!

Die “Remote Photoplethysmography“ (rPPG) klingt wie Science-Fiction: Anhand kaum merklicher Farbveränderungen im Gesicht wird die Herzfrequenz ermittelt. Tatsächlich basiert die Masterarbeit von Philipp Rouast vom Karlsruher Institut für Technologie auf bereits zehn Jahre währender Forschung. Philipp hat dazu eine Software entwickelt, mit der rPPG in Echtzeit funktioniert. Damit hat er den Future Award 2016 gewonnen. […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Der Wirtschaftsminister muss sich endlich wieder um die Post kümmern

Das alljährliche Postforum der Bundesnetzagentur war sich am Ende der Berliner Tagung am 27. April weitgehend einig, dass die Branche das Postgesetz aus dem Jahre 1997 für dringend veränderungsbedürftig hält. Dasselbe gilt für die PUDLV. Die dafür zuständigen Wirtschaftsminister haben in den vergangenen 20 Jahren den Postsektor im Gegensatz zur Telekommunikation sträflich vernachlässigt. Dass es […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Verbinden, wie es passt!

Mit ihrem Projekt „Verbinder“ haben Michael Schöninger, Leon Rinne und Andreas Hutter von der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd ein ebenso raffiniertes wie nachhaltiges Produkt geschaffen, das in keinem Baumarkt oder Möbelhaus fehlen sollte. Denn mit dem „Verbinder“ lassen sich Platten jeder Art zu Regalen und Schränken zusammenstecken. Ohne jede Schraube. Ohne Werkzeug. Einfach. Schnell. […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS – Upcycling toppt Recycling!

Das Projekt „Snippet“ von Celine Preusche (European School of Design) ist „frugale Innovation“ at it‘s best! Soll heißen, Celine hat eine bestehende Idee, nämlich die Altpapierverwertung, zu einem innovativen Produkt weiterentwickelt – und damit 2016 einen Future Award gewonnen. In den 1980er Jahren wurden „Ökos“ noch dafür belächelt, dass sie aus Altpapier Briketts zur Verfeuerung […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Kooperatives Kochen – Schluss mit der Küchenzeile!

Mit ihrem Projekt „Ambient Hob“ hat ein Dreierteam von der Fachhochschule Potsdam den runden Tisch neu erfunden. Mittels innovativer Induktionstechnik macht es die Küche zum kommunikativen Erlebnisraum. Sicher, stressfrei, sauber – für die Konzentration auf das Wesentliche: Spaß und Genuss. Sie nennen es „multidirektionales Interface“. Klingt wenig sexy, ist es aber. Denn Tilo Julian Krüger, […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Fit für die EU-Datenschutzverordnung und das neue Bundesdatenschutzgesetz?

Am 05.07.2017 wurde nun im Bundesgesetzblatt das im Rahmen der EU-Datenschutz-Grundverordnung erlassene neue Bundesdatenschutzgesetz veröffentlicht. Öffnungsklauseln erlauben den Mitgliedsstaaten lediglich noch bis zum 25.Mai 2018, spezielle Regelungen zu erlassen. Im Deutschland bilden aber schon jetzt EU-DSGVO und BDSG zusammen die Arbeitsgrundlage für den Beschäftigungsdatenschutz. Das bedeutet, dass jeder Verarbeitung von personenbezogenen Daten eine Rechtsgrundlage zugrunde […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Bilder machen Medizin!

Der Gang zum Arzt ist für viele unter uns mit Angst besetzt. Besonders für jene, die neu im Land sind und Verständigungsschwierigkeiten haben. Mit dem „Picture Aid Suitcase“ hat Alexandra Kornacher ein System entwickelt, das Patienten wie Medizinern den Dialog entscheidend erleichtert. Vielleicht kennen Sie das, weil Sie einmal im Urlaub in einem fremden Land […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Future Award on tour auf dem Future Workshop – Innovationsmanagement durch studentischen Ideenpool steigern” in der HdWM in Mannheim

Der Future Award on tour! Im Rahmen der Future Network-Veranstaltungsreihe fand am vergangenen Donnerstag (29.6.) ein Workshop “Innovationsmanagement durch studentischen Ideenpool steigern” in der HdWM in Mannheim statt. Hier nutzten junge Talente wieder die Möglichkeit, ihre innovativen Projekte zu präsentieren und damit Aufmerksamkeit für ihr Projekt zu bekommen, Kontakte in die Wirtschaft zu knüpfen sowie […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Neues aus den DVPT-Zukunftsinitiativen

                                Join the unique competition 2017! Ausschreibung ist gestartet! Einsendeschluss: 10.9.2017 Bis zum 10. September 2017 haben Studierende aus allen Fachbereichen und allen Semestern wieder die Möglichkeit, ihre visionären Ideen und Projekte für den Future Award einzureichen! Den Gewinnern winken Preisgelder im Gesamtwert von über 3.500,- Euro, eine Vielzahl an Kontakten und die […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Einigkeit in der Forderung nach Evaluierung des Postgesetzes

Zwar sind die Erwartungen aller am Postmarkt Beteiligten bezüglich einzelner Erfordernisse für ein neues Postgesetz nicht überall deckungsgleich, einig ist man sich jedoch darin, dass deren Fassung aus dem Jahre 1997 dringend den heutigen Erfordernissen angepasst werden muss. Dies ist das herausragende Ergebnis aus dem Postmarktforum 2017, zu dem die Bundesnetzagentur nach Berlin eingeladen hatte. […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Einladung zu Future Network Veranstaltungen im Juni

Sehr gerne möchten wir Sie auf die kommenden Veranstaltungen hinweisen. Die Teilnahme ist kostenfrei, inkl. Networking in lockerer Atmosphäre – bei einem leckerem Snack und vielem mehr. 22.6.2017 in Frankfurt Diskussionsrunde – Watch! Read! Share! Neue Multimedia-Trends als Mittel zur Interaktion und 29.6.2017 in Mannheim Future Workshop – Innovationsmanagement durch studentischen Ideenpool steigern Wir freuen […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Briefkasten DIN 13724 erleichtert Briefeinwurf im Format C4

Werktäglich landen alles in allem ca. 80.000 Briefe beim Empfänger in Deutschland. Die Formate haben sich rapide hin zu größeren Sendungen verändert. Onlinebestellungen, Warenproben, Zeitschriften, zurückgesandte Bewerbungsunterlagen etc. sorgen oftmals für geknickte und zerrissene Post. Dies waren Gründe, weshalb schon vor einiger Zeit die deutsche DIN-Norm 32617 durch die europäische DIN-Norm 13724 ersetzt wurde. Die […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

BNetzA lädt ein zum Prüfstand „20 Jahre Postgesetz“

Wenn das diesjährige Postmarktforum am 27. April eine Wegbeschreibung des Postgesetzes seit dem Jahre 1997 nachzeichnen will, kann sie das am besten am Tempo einer Schnecke vermitteln. Die Vorgeschichte zum Postgesetz begann 1985 via Brüssel mit dem „Weißbuch zur Vollendung des Binnenmarktes“ mit Vorschlägen zu mehr Wettbewerb und Verbraucherrechten. Post, Postbank und Fernmeldewesen waren ein […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Letzte Stufe im neuen öffentlichen Vergaberecht rückt näher

Nachdem seit dem 18. April des vergangenen Jahres die Novelle zur Vergaberechtsreform in Kraft getreten war, müssen inzwischen die neuen Vorgaben in öffentlichen EU-weiten Ausschreibungen berücksichtigt werden. Ausgangspunkt war die Umsetzung der Richtlinie 214/25/EU (Postdienste). Inhaltlich ist bei Brief- und Paketdiensten der überwiegende Teil in den vorbereitenden Dienstleistungen der Maßstab. Die Auftragsschwelle ist unterschiedlich nach […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Liebe geht durch den Magen!

Das Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe und Integration von Geflüchteten. Das Rezept: Fastfood & Fastfacts. Man nehme Kulinarik und Kultur aus den Heimatländern der Zuflucht suchenden und mixe diese Zutaten zu einem mobilen Streetfood-Angebot. Mit seiner „Refugees’ Kitchen“ hat ein Team von der Fachhochschule Dortmund den Future Award 2016, Kategorie Culture, gewonnen. „Refugees’ Kitchen“ ist ein […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Ein Licht geht auf!

„Die Krankheit ist wichtiger als eine Twitter-Nachricht!“, sagte sich Kevin Röhl, selbst Diabetiker vom Typ 1, und entwickelte eine APP, die ihm via externem Gerät und farbigem Licht anzeigt, wann er der Krankheit Priorität einräumen muss, damit sie eben nicht im APP-Salat auf dem Smartphone verschwindet. Mit „Lumind“ ist der Diabetiker nicht mehr alleine, wenn […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Das ist Dein Bier!

Public Brewing – oder die perfekte Illusion zum Anfassen. Mit ihrer interaktiven Medienfassade für eine Brauerei im Rheinischen haben die Designstudenten Lukas Loss und Tom Bechtloff von der Hochschule Düsseldorf den Future Award 2015 in der Kategorie Media gewonnen. Es ist die perfekte Verknüpfung von Virtualität und Realität, von großem Kino und Imagekampagne, von Spiel, […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Schluss mit den Knöllchen!

Nie wieder Stress bei der Parkplatzsuche, geringere Parkgebühren und keine Strafzettel mehr – all das soll ein Parkplatzmanagementsystem leisten, mit dem ein Team von der Hochschule Kaiserslautern während der Future Convention 2015 Furore machte. Sie sind auf dem Heimweg von der Arbeit, Sie sind hungrig und müde. Wie jeden Tag hoffen Sie, dass der Parkplatz […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Leben und Sterben im Web

Kaum jemand denkt darüber nach, aber die Digitalisierung macht eine ganz neue Art von Nachlassverwaltung erforderlich. Das haben Leon Schlechtriem und Julian Dorn von der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd erfahren müssen, als jemand aus ihrem Umfeld gestorben war – und ein Datentestament entwickelt, „Give“. Social Media, Banking, Shopping, Bewerbungsportale usw. usf. Wir alle haben […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Stadtgeschichte to Go!

Mit Ihrem „Projekt GO!“ haben Benjamin Bauer, Patrick Fieger und Aylin Sahin als Studierende an der Hochschule Darmstadt den Future Award 2015 in der Kategorie Culture abgeräumt. Die drei haben eine digitale und dynamische Stadtchronik entwickelt, an der jeder Bürger ganz persönlich mitschreiben kann. So macht Stadtgeschichte Spaß! Denn die mobile Web-Applikation „Projekt GO!“ macht […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Wir schaffen das!

Um diesen legendären Satz der Bundeskanzlerin wahr sein zu lassen, braucht es konkrete Strategien und Angebote. Solche, wie sie das Projekt „Ankommen – Ein Informationssystem für Flüchtlinge“ vorstellt, das den Future Award 2015 in der Kategorie Society gewonnen hat. Als Kristina Gölzer und Lia Kupferer ihr Projekt an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd entwickelten, […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Datenschutz und Datennutz

Traumhafte Big Data-Welt: Wir kennen unsere eigenen Metadaten. Wir blicken, welche App sie trackt. Und wir bestimmen selbst, wer sie nutzen darf. Wenn es nach den Gewinnern des Future Award 2015, Kategorie Technology, geht, dann muss Transparenz dieser Art kein Traum bleiben. Daniel Wojcik, Tobias Albrecht und Philipp Brucker wollen, dass wir uns bewusstmachen, welche […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Leselust statt Bücherfrust

Wie bringt man Kids vom übermäßigen Konsum neuer Medien zurück zur gedruckten Lektüre? Man lässt sie gezielt Filme ansehen! Klingt paradox, klappt aber, wie das Future Award-Projekt „Disney’s Living Stories“ zeigt. Lautes Vorlesen steigert das Lesevermögen. Diese wissenschaftliche Erkenntnis macht sich die App „Disney’s Living Stories“ zunutze. Sie ermöglicht es Kindern, ihren Lieblingsfilm aus dem […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Future Award Projects: Wegweisende Weck-Up-Wellness!

Wir sind nicht sicher, ob der Projektname “Levie” sich ableitet vom lateinischen „levare“, sich erheben. Ganz sicher ist Levie aber eine sehr aufgeweckte Erfindung, die den Future Award 2015 in der Kategorie „Home“ abgeräumt hat. Der Durchschnittsdeutsche schläft 7,25 Stunden pro Nacht – und fühlt sich häufig wie gerädert und mies gelaunt, wenn er aufstehen […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Future Award Projects: Prima Provinz!

Konstanz kommt gut. Dafür steht das Future Award-Projekt „Grelle Libelle“ von Annabelle Höpfer, die sich in Großstädten wie Berlin abgeschaut hat, wie sie ihre Heimatstadt berührend bewerben kann. Herausgekommen ist ein kunstvolles Stadtmagazin, dessen Konzept sich auf jede andere Provinzstadt übertragen lässt. Nein, die „Grelle Libelle“ ist keine Kameradrohne, die das pulsierende Leben unterhalb des […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

FUTURE AWARD PROJECTS: Klare Kommunikation senkt Kosten!

„emistime“ revolutioniert den Workflow in Unternehmen mit vielen Außendienstlern. Denn es schickt den Inhalt analoger Aktenordner in die Cloud und macht Daten jeder Art per Smart Devices zu jeder Zeit an jedem Ort zugänglich. Die Idee an sich mag den Vordenkern der digitalen Transformation im ersten Moment banal erscheinen, doch „emistime“ ist einzigartig komplex und […]

Vollständigen Artikel anzeigen »

Back to Top

Menü