DHL nimmt Preiserhöhung für Privatkundenpakete und -päckchen zum 1. Mai 2020 zurück

 

Sehr geehrte Mitglieder,

wie die DHL heute in einer Pressemitteilung berichtete, wird Sie die seit dem 1. Januar 2020 geltenden Preisanpassungen bei Päckchen, Paketen und Zusatzleistungen für Privatkunden zum 1. Mai 2020 wieder rückgängig machen.

Dies geschieht laut DHL, um eine langwierige rechtliche Auseinandersetzung mit der Bundesnetzagentur zu vermeiden und um rasch Klarheit für die Kunden über die Päckchen- und Paketentgelte zu schaffen. 
Die Bundesnetzagentur hatte ein Verfahren wegen der Preiserhöhung eingeleitet. DHL hatte die Päckchen- und Paketpreise für Privatkunden am 1. Januar 2020 erhöht.
Eine Rücknahme der Preiserhöhungen ist aufgrund der nun notwendigen Anpassungen der IT-Systeme und der Kundeninformationen, die in den mehr als 24.000 Annahmestellen physisch vorgehalten werden müssen, erst zum 1. Mai 2020 möglich. Bis dahin behalten die aktuellen Preise ihre volle Gültigkeit. Ab dem 1. Mai 2020 gelten dann wieder die Filial- und Online-Preise für Privatkunden, wie sie bis zum 31. Dezember 2019 Bestand hatten.

Als Interessensvertretung der Nutzer von Paket- und Briefdienstleistungen begrüßen wir diese Entscheidung. Wie auch schon mehrfach gefordert nimmt die Bundesnetzagentur zunehmend eine aktive Rolle bei der Regulierung der Postmärkte in Deutschland ein. In dem rasant steigenden Paketmarkt ist allerdings auch darauf zu achten, dass die Last der Zusteller auf der letzten Meile nicht weiter zunimmt und die Unternehmen auskömmliche und leistbare Anforderungen stellen., so Klaus Gettwart, Vorstand DVPT.

Quelle: https://www.dpdhl.com/de/presse/pressemitteilungen/2020/dhl-nimmt-preiserhoehung-privatkundenpakete-zurueck.html

 

 

.