Die Poststellenleiter treffen sich am 25. April in Berlin

5. Poststellenleitertag

Offenbach, 10.04.2012 – Um die Poststelle als „Schnittstelle zwischen konventionellem und digitalem Dokumentenmanagement“ geht es am 25. April in Berlin. In Zeiten großer Veränderungen bei der Arbeit rund um Brief und Dokument macht der 5. Poststellenleitertag im Ludwig-Erhard-Haus Station. Wo früher nur Eingangspost geöffnet und verteilt, Ausgangspost kuvertiert und frankiert wurden, da müssen heute Multimedia-Informationsströme in und zwischen großen Organisationen gesteuert und gemanagt werden. In einem umfassenden Tagungsprogramm geht es um den Weg von der Post zur Informationslogistik, um Adressclearing und -management, die Perspektiven für sichere elektronische Briefe und vieles andere mehr.

Referenten sind unter anderen Walter Trezek vom Österreichischen Document Exchange-Network, der Poststellen-Innovationspreisträger Olaf Kleinemas, Branchen-Fachjournalist Hans-Dieter Westhoff, Manfred Lein vom Postdienstleisterverband BdKEP und der Poststellenberater Klaus Gettwart. Außerdem gibt es Anwenderberichte aus der Gesundheitsbranche und von einem Ausgangspost-Dienstleister.

Derr Poststellenleitertag wir bereits zum fünften Mal gemeinsam vom Deutschen Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT), den Postprodukte-Herstellern Bong und Neopost sowie der Fachzeitschrift Postmaster-Magazin durchgeführt.

Anmelden kann man sich unter: www.poststellenleitertag.de

 

 

 

 

Sie befinden sich in: Pressemitteilungen

Back to Top

Menü
Zur Werkzeugleiste springen