Voice + IP Germany geht zur Messe Frankfurt

Offenbach, 07.02.2011 - Die in den vergangenen Jahren vom Deutschen Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT) allein ausgerichtete Voice + IP Germany geht zur Messe Frankfurt: Nach den M-Days und der Be.Connected. nimmt die Messe Frankfurt nun auch die Voice + IP Germany mit in ihr Portfolio auf. Mit dem Kauf beabsichtigt der Veranstalter sein Geschäftsfeld im Bereich Kongressmessen weiter auszubauen.

„Die Voice + IP Germany hat sich unter seinem bisherigen Veranstalter als eine der führenden deutschen Informationsplattformen und Messen für die Nutzung von Kommunikationstechnologien profiliert. Sie ergänzt damit ideal unsere neuen Formate, die wir seit 2010 am Standort Frankfurt sukzessive einführen“, sagt Klaus Reinke, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt Exhibition GmbH und zuständig für den Bereich New Business.

Hans Joachim Wolff, Vorstand des DVPT und geistiger Vater der Kongressmesse, begrüßt die Entwicklung: “Die Kommunikationstechnologien und die damit verbundenen Möglichkeiten entwickeln sich derzeit rasant. Gemeinsam mit der Messe Frankfurt werden wir diese Chancen nutzen und der Voice + IP Germany den notwendigen Raum für ihr Wachstum geben.“

2010 ist die Messe Frankfurt sichtbar in das Feld der Kongressmessen eingestiegen. Die spezialisierten Branchenplattformen decken verschiedene Facetten der IT-basierten Kommunikation ab. Dazu gehören unter anderem die gerade erfolgreich zu Ende gegangenen M-Days (Mobile), die Email-Expo (E-Mail-Marketing), die UX-Expo (Userexperience), die Be.Connected. (Contactcenter) sowie die Digital Touch als Kongress mit Strategien und Trends zur digitalen Kundenkommunikation.

2011 findet die Voice + IP Germany am 25. und 26. Oktober 2011 parallel zur Digital Touch im Portalhaus der Messe Frankfurt statt. Im Herbst 2010 zählte sie in der Commerzbank Arena nahezu 2.000 Fachbesucher und über 100 Aussteller.

Die Voice + IP Germany

2011 geht die Voice + IP Germany in ihr siebtes Jahr. In Deutschland ist sie eines der wichtigsten Treffen für die ITK-Branche. Ihre Themenschwerpunkte sind Infrastruktur/Hardware, Dienste/Services und Applikationen/Software. Sie richtet sich branchenübergreifend an den Mittelstand und Großunternehmen. Neben Unternehmensleitern und Geschäftsführern informieren sich hier vor allem Verantwortliche aus den Bereichen ITK, Einkauf, Recht und Datenschutz, Marketing und Kundenkontaktmanagement sowie strategische Unternehmensentwicklung. 2010 bot die Voice + IP Germany ihren Besuchern rund 100 Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden sowie eine Fachausstellung mit mehr als 100 führenden Anbietern der Branche. Mit dem Termin im Oktober liegt sie wie im Vorjahr in der „Woche der Kommunikation“, einer Initiative des DVPT. Diese bildet ein thematisches und zeitliches Dach für eigenständige Veranstaltungen rund um die Kommunikation in und von Unternehmen. Partner sind die Wirtschaftsförderung Frankfurt und die Industrie- und Handelskammer Frankfurt. Schirmherr ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

 

 

 

 

Sie befinden sich in: Pressemitteilungen

Back to Top

Menü
Zur Werkzeugleiste springen